Institute for
Robotics and Process Control

Deutsch   English

Sorry, currently in German language only...

Prof. Wahl im Ruhestand

It's time to say good bye - Prof. Wahl ab Oktober 2014 im Ruhestand


Liebe Kollegen, liebe (auch ehemaligen) Mitarbeiter, liebe Freunde und Förderer des Instituts,

kaum zu glauben, wie schnell 28 Jahre vergehen! Im Juli 1986 kam ich vom IBM-Forschungslabor in Zürich an die TU Braunschweig, um "auf der grünen Wiese" ein neues Institut, das "Institut für Robotik und Prozessinformatik (iRP)" aufzubauen. Nachhaltige Unterstützung habe ich seinerzeit sowohl vom damaligen Präsidenten Prof. Dr. Bernd Rebe, vom damaligen Kanzler Harald Wagner und vom damals für die TU Braunschweig zuständigen Ministerialrat von Dreising sowie von meinen früheren Kollegen der Informatik erfahren.

In relativ kurzer Zeit gelang es - Dank der engagierten Mitarbeit des wissenschaftlichen, technischen und des Personals in der Verwaltung - ein erfolgreiches Institut mit mittlerweile hohem nationalen und internationalen Ansehen in die Robotiklandschaft zu setzen und zu führen. Interessierte Leser finden detaillierte Informationen auf den einschlägigen Internetseiten des Instituts. Neben zahlreichen Doktoranden haben viele internationale Gastwissenschaftler, Kooperationspartner wissenschaftlicher Institutionen, Partner aus der Industrie und der Medizin zum Erfolg des iRP beigetragen. Der von mir geleitete Sonderforschungsbereich "Robotersysteme für Handhabung und Montage" hatte die interdisziplinäre Kooperation zwischen den Fachgebieten der Informatik, der Elektrotechnik, dem Maschinenbau und dem DLR Braunschweig maßgeblich gefördert. Nicht zuletzt sei die nicht unerhebliche Förderung mit Drittmitteln durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und durch industrielle Geldgeber erwähnt. Allen Förderern und Akteuren des iRP möchte ich deshalb an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für die Unterstützung über viele Jahre aussprechen!

Leider konnte meine Stelle in einem ersten Durchgang des Nachfolgeberufungsverfahrens nicht besetzt werden. Voraussichtlich wird deshalb in Kürze eine erneute Ausschreibung erfolgen. In der Interimszeit wird dankenswerterweise mein Kollege, Prof. Dr. Reinhold Haux, die Institutsleitung des iRP kommissarisch übernehmen. Sie erreichen ihn (und auch mich weiterhin in dringenden Fällen) über das Sekretariat des iRP.

Ich wünsche Ihnen allen alles erdenklich Gute und dem iRP (möglichst bald unter neuer Leitung!) weiterhin besten Erfolg!

Braunschweig, den 01.10.2014
Prof.a.D. Dr.-Ing. Friedrich Wahl

It took 0.14s to generate this page.